ᚾ   Das Projekt

ᚾ   Die Saga 1

ᚾ   Die Saga 2

ᚾ   Leseproben

ᚾ   zum Shop



ᚾ   blake-beckett.com

Das Projekt und wie es dazu kam


Langeweile!
Das klingt ziemlich unspektakulär, doch so hat das Projekt seinen Anfang genommen. Aber warum gerade Langeweile?

Es begann in der Frühe eines wunderschönen Montags. Wie an jedem Montagmorgen konnte ich in ausnahmslos müde, blasse Gesichter schauen. Aus jeder, der vom Kopfkissen zerknüllten Visagen mit halboffenen Augen musterten mich verschlafene und grummelige Blicke. Mit einem dazu passenden Gesichtsausdruck vermittelten sie mir wortlos und miss- mutig: »Lass mich bloß in Ruhe!«
Diese ausgelassene Stimmung macht besonders dann viel Spaß, wenn sich der Arbeitsweg über Bus-Metro-Bus bis zu einer Stunde hinzieht. In der Metro hat man natürlich reichlich Freude an der überschwänglichen Atmosphäre, zumal es »draußen« nichts zu sehen gibt, außer jeder Menge dunkler Wände. Im Bus ergibt sich wenigstens die Möglichkeit, nicht in die übermüdeten Mienen der Fahrgäste blicken zu müssen. Allerdings hat die Umgebung eher selten die Angewohnheit, jeden Tag (vor allem montags) etwas Neues zu bieten.

Da saß ich nun. Selbst nicht richtig ausgeschlafen, gelangweilt von der Umgebung und den ach so fröhlichen Gesichtern um mich herum. In meinem Kopf wiederholte sich der Gedanke ›Was mache ich nur die ganze Zeit?‹ zum x-ten Mal.
Zwei Stationen weiter kramte ich ein paar Papierschnipsel aus der Tasche und wühlte nach einem Stift. ›Eine Kurzgeschichte wäre mal wieder nett. Ich habe mir schon lange keine mehr aus dem Ärmel geschüttelt.‹ Und so schrieb ich auf das obere Ende des Zettels den Titel »Tödliche Träume«.
Eine Kurzgeschichte! Bereits am zweiten Tag musste ich die Idee verwerfen, denn da hatte ich schon wesentlich mehr Seiten zusammen, als eine »normale« Kurzgeschichte zulässt, und dabei war ich noch nicht mal auf dem halben Weg zum Kern der Story vorgedrungen. ›Dann wird es eben doch ein Roman. Na egal! Ich hab ja Zeit!‹

Wenn mir damals einer gesagt hätte, ich würde damit den Anfang einer Trilogie schaffen, wäre ich wahrscheinlich vor Lachen auseinandergebrochen. Ich hatte ja keine Ahnung, was diese (anfangs Kurz-)Geschichte für einen Rattenschwanz an Ereignissen mit sich bringen würde.
Und heute? Heute bin ich schlauer und größenwahnsinniger als damals. Im Oktober 2013 habe ich den ersten Teil mit dem Originaltitel »Tödliche Träume« unter dem Serientitel »Nights Of Shades« auf den Markt gebracht. Teil 2, »Liliths Fluch«, folgte im Februar und Teil 3, »Blutiger Aufstieg«, im Juni 2014. Außerdem entstand diese Info-Seite, und die Serie wird fortgesetzt.

Und all das aus Langeweile und dem Beginn einer Kurzgeschichte.

Soweit dazu. Auf den folgenden Seiten können Sie sich über die Saga und weitere Planungen informieren. Natürlich freue ich mich über Ihre Kritik und / oder Lob und beantworte gerne aufkommende Fragen. Schicken Sie dazu einfach eine Mail an blake (at) blake-beckett . com.

Und nun wünsche ich Ihnen viel Vergnügen auf den Info-Seiten!

Ihre
Blacky


»Wenn wir uns in tiefster Finsternis befinden, sollten wir auch nur den geringsten Licht- spalt wahrnehmen wollen, der irgendwo durch eine Ritze unseres Seelenhauses blitzt. Er könnte uns das Leben retten.« (Manfred Poisel, *1944)